KollektivDoppler

Peter Färber

Klavierstudium bei Grazia Wendling an der Musikhochschule Luzern. Master in Contemporary Arts Practice an der HKB Bern. Master in Research on the Arts an der Universität Bern. Tätig als Komponist und Software-/Hardware-Entwickler mit den Schwerpunkten elektronische Musik und räumliche Klangprozesse. Peter Färber geht der Frage nach einer Raumklangästhetik nach, die den Lautsprecher ins Zentrum stellt. Standard-Settings zeitgenössischer Klangstrategien spielen dabei keine Rolle. Vielmehr geht es um mediale Strategien, die den Lautsprecher als eigenständiges Instrument ernst nehmen.



Lara Stanic

ist klassische Musikerin (Flötistin) und Komponistin sowie Medien- und Performancekünstlerin. Sie in den Bereichen zeitgenössische und elektronische Musik, Musiktheater, Klangkunst und Performance Art tätig. Lara Stanic entwickelt eigene Bühnenperformances und komponiert für Solisten, Ensembles und Elektronik. Die Verbindung von elektronischen und digitalen Medien mit dem Körper des Musikers sowie Konzert- und Interpretensituation sind häufige Themen ihrer Arbeiten. In den Experimenten mit Elektronik versucht sie, der Technik verspielte, poetische Wirkung abzugewinnen.
www.larastanic.ch



Annkathrin Pöpel

Composer-Performerin, Gründungsmitglied des Kollektiv Doppler, hat bereits mehrere Werke für die kinetische Klangskulptur “Sounding Influencer» komponiert. Metamorphosis I-IV stellen einen Zyklus dar zum Thema «Mensch-Maschine-Interaktion». So präsentierte sie zuletzt im Juli 2022 «Metamorphosis II» bei einem Konzert im Rahmen der ICMC (international Computer Music Conference) in Limerick, Ireland. Sie konzipiert und gestaltet Projekte, die den Austausch von Innen und Aussen, Körper und Musik in Klang, Bewegung und Licht hör- und erlebbar machen.
www.heartopera.ch

Patricia Meier

hat bei Isabel Mundry und Mathias Steinauer an der ZHdK ihr Kompositionsstudium abgeschlossen. Im kommenden Sommer nimmt sie ihr Master-Studium in Fine Arts an der ZHdK auf. Bei Patricia Meier spielen Klänge des Alltags eine Rolle, die sie oft in einen überraschenden, visuellen Zusammenhang stellt.
www.patricia-meier.ch



Rita Maria Jurt

Nach langjähriger Tätigkeit als Bratschistin und Geigenlehrerin beschloss Rita Maria Jurt (*1966) sich dem Komponieren anzunähern. Zunächst als Weiterbildung gedacht, schliesst sie 2020 einen Master in contemporary composition an der ZHdK bei Isabel Mundry ab. Sie unterrichtet privat eine Geigenklasse, improvisiert, komponiert und ist weiterhin als Bratschistin tätig. Sie organisiert im Rahmen des KollektivDoppler die Konzertproduktion.
www.ritamariajurt.ch



Simone Keller

beschäftigt sich als Pianistin intensiv mit zeitgenössischer Musik. Als Pianistin sucht sie immer wieder Randzonen der Musik auf. Damit ist sie unter anderem ihren Konzerten immer wieder als Performerin anzutreffen. Als Brückenbauerin setzt sie sich für einen breiten Zugang zur Musik ein. Viele Werke wurden für sie geschrieben. Ein weiteres grosses Engagement gilt Menschen in der Schweiz, die hier bei uns Schutz suchen.

Simone Keller ist Preisträgerin verschiedenster Preise, u. a. des Conrad Ferdinand Meyer Preis Aktuell ist sie Preisträgerin des Schweizer Musikerpreis 2022.
www.simonekeller.ch


Oliver Stein

studierte Schauspiel in München und Contemporary Arts Practice mit dem Schwerpunkt Performance Art in Bern. Als Schauspieler, Regisseur und Performer arbeitet er seit 1999 europaweit für verschiedene Bühnen und im Kollektiv, für Film und TV und wurde zu zahlreichen Festivals eingeladen. Seine letzten Arbeiten wurden an der Shakespeare Company Bremen, beim Eurostudio Landgraf, den Tell-Spielen Interlaken und 2022 mit «Der Name der Rose» an der Klosterruine Rüeggisberg gezeigt. Oliver wurde mehrfach ausgzeichnet und war für den Swiss Performance Art Award nominiert.
www.oliverstein.ch
www. agentur-aziel.de